Ergebnisse

Ergebnis 2020

Hier wird - vorbehaltlich der Austragung der Wettfahrt in 2020 - das Ergebnis dargestellt werden.

Die Wanderpreise und die Gewinner seit 2000

Die folgenden Wanderpreise können mit Ausnahme des Mehrrumpf-Wanderpreises nur von Einrumpfbooten gewonnen werden. Sollten mehrere Bewerber den Bedingungen für den Gewinn eines dieser Wanderpreise genügen, so gewinnt das Schiff mit der größeren Yardstickzahl. Ein Wanderpreis ist durch einen Schiffsführer / Schiffsführerin durch dreimaligen unmittelbar aufeinanderfolgenden Gewinn oder durch viermaligen Gewinn in beliebiger Folge endgültig zu gewinnen. Alle Wanderpreise werden nach der Rückgabe im Frühjahr von der Regattaleitung mittels Gravur auf den aktuellen Stand gebracht
Gelistet wurden hier nur die Ergebnisse ab dem Jahr 2000.

 

  1. Wanderpreis Schnellste Yacht,

gegeben 1977 von der Gemeinde Laboe für die Yacht, die das größte Etmal ersegelt hat. 1992 endgültig gewonnen von H. Günther mit der Yacht STURMVOGEL und neu gestiftet. 2013 von U. Münker endgültig gewonnen und 2014 von der Regattaleitung neu gestiftet.

 

2000
TINA TROIS X
U.Stegen
2.Anrecht
2001
AEGIR
Ch.Knop
1.Anrecht
2002
ZUKUNFT IV
P.Schön
1.Anrecht
2003
CONCUBINE
F.Krupinska
1.Anrecht
2004
PHYLAX
D.Bremert
1.Anrecht
2005
CONCUBINE
F.Krupinska
2.Anrecht
2006
FIRST SMILE
Th.Katscher
1.Anrecht
2007
TINA-TROIS X
U.Stegen
3.Anrecht
2008
MOULIN A VENT
N.Neuenroth
1.Anrecht
2009
NEEDLES AND PINS
U.Münker
1.Anrecht
2010
NEEDLES AND PINS
U.Münker
2.Anrecht
2011
PETITE MAITRESSE
F.Krupinska
3.Anrecht
2012
NEEDLES AND PINS
U.Münker
3.Anrecht
2013
NEEDLES AND PINS
U.Münker
4.Anrecht
2014
ANLA
O. Lehnert
1.Anrecht
2015
NEEDLES AND PINS
U.Münker
1. Anrecht
2016
HINDEN
J. Halberg
1. Anrecht
2017
VENTUS OF AFRICA
W. B. v. Bismarck
1. Anrecht
2018
HANSELEE
Alexander Broizat
1. Anrecht
2019
LAGERTHA
Thomas Wenzel-Storjohann
1. Anrecht

 

 

  1. Wanderpreis der Kieler Volksbank,

gegeben 1988 von der Volksbank Kiel für die Yacht, welche die meisten berechneten Meilen ersegelt hat. Neu gestiftet von der Volksbank Mönkeberg 2015.

 

2000

ENCANTADA

Th.Jung

1.Anrecht

2001

CAPRICE

W.Brauer

1.Anrecht

2002

ZUKUNFT IV

P.Schön

1.Anrecht

2003

CONCUBINE

F.Krupinska

1.Anrecht

2004

PHYLAX

D.Bremert

3.Anrecht

2005

CONCUBINE

F.Krupinska

2.Anrecht

2006

TIMBERLEG

J.Sperber

1.Anrecht

2007

FIRST SMILE

Th.Katscher

1.Anrecht

2008

MOULIN A VENT

N. Neuenroth

1.Anrecht

2009

COPIA

J.Ellermann

1.Anrecht

2010

CUARTA

Ch.Evers

1.Anrecht

2011

RAAN

Ch.Süverkamp

1.Anrecht

2012

NEEDLES AND PINS

U.Münker

1.Anrecht

2013

NEEDLES AND PINS

U.Münker

2.Anrecht

2014

HINDEN

J. Halberg

1.Anrecht

2015

VELA

K. Hoffmann-Wülfing

1.Anrecht

2016

HINDEN

J. Halberg

2. Anrecht

2017

VENTUS OF AFRICA

W. B. v. Bismarck

1. Anrecht

2018

FIRST SMILE

Thomas Katscher

1. Anrecht

2019

LAGERTHA

Thomas Wenzel-Storjohann

1. Anrecht

 

 

  1. Wanderpreis der Goldenen Mitte,

gegeben 1994 vom Regattakomitee für die Yacht, die dem mittleren Etmal, gemittelt über alle Teilnehmer, am nächsten kommt.

 

2000

ATUNA

K.M.Baum

1.Anrecht

2001

RONJA

H.Rövensthal

1.Anrecht

2002

DARGO

D.Ackermann

1.Anrecht

2003

TAXIT

R.Reidock

1.Anrecht

2004

TIMBERLEG

J.Sperber

1.Anrecht

2005

RANA

K.Jürgens

1.Anrecht

2006

ALBERTINA

L.Rust

1.Anrecht

2007

HORIZONT

A.Oberschelp

1.Anrecht

2008

DELTA

R.Grieger

1.Anrecht

2009

HINAYNANA

M.Piert

1.Anrecht

2010

DRUID

A.Nickel

1.Anrecht

2011

DRUID

A.Nickel

2.Anrecht

2012

TEAMWORK

N.Kunzer

1.Anrecht

2013

RONJA

H.Rövensthal

2.Anrecht

2014

TOPAS

F. Kaup

1.Anrecht

2015

BALTIC V

J. Blöhdorn

1.Anrecht

2016

FJORDILIGI

F. Kupinska

1. Anrecht

2017

TEAMWORK

H. Loss

1. Anrecht

2018

YMJA

Dominik Reipka

1. Anrecht

2019

TRAMONTANA

Jörn Randt

1. Anrecht

 

 

  1. Distanzpreis,

gegeben 1978 von Yachtclub Laboe für die Yacht, die sich nach der Distanztabelle am weitesten vom Startpunkt entfernt hat. Bei Burgtiefe gilt als Distanz die kurze Entfernung. 1989 endgültig gewonnen von P. Weissmann mit der Yacht COLOMBINE und neu gestiftet vom Regattakomitee.

 

2000

ATUNA

K.M.Baum

1.Anrecht

2001

AEGIR

Ch.Knop

1.Anrecht

2002

LILLE Ö

E.Vetter

1.Anrecht

2003

PHYLAX

D.Bremert

1.Anrecht

2004

TIMBERLEG

J.Sperber

1.Anrecht

2005

HUGIN

K.Hell

1.Anrecht

2006

FLYING KANGAROO

A.Pinnow

1.Anrecht

2007

JAN MAAT

W.Schädlich

1.Anrecht

2008

OLIVIA

J.Heinz

1.Anrecht

2009

IO

J.Heinz

2.Anrecht

2010

FEDORA

P.Slezak

1.Anrecht

2011

RAAN

Ch.Süverkamp

1.Anrecht

2012

GLISSANDA

P.Rüstemeier

2.Anrecht

2013

ATHENE

J.Blum

1.Anrecht

2014

TEAMWORK

H. Loss

1. Anrecht

2015

VELA

K. Hoffmann-Wülfing

1. Anrecht

2016

GLISSANDA

P. Rüstemeier

2. Anrecht

2017

ALPE  BALTICA

J. Roider

1. Anrecht

2018

GENERALOO

Jan Stähr

1. Anrecht

2019

TIPITINA

Torsten Volkholz

1. Anrecht

 

 

  1. Marstal-Preis,

gegeben 1978 von der Wassersportvereinigung Mönkeberg für die Yacht, die in den Hafen von Marstal ohne jede Maschinenhilfe ein- und ausläuft und die meisten berechneten Meilen zurückgelegt hat. Besondere Bewerbung auf dem Logbuchblatt ist erforderlich. 2017 neu gestiftet von der WVM.

 

2000

5. REGENTAG

K.Wendt

1.Anrecht

2001

LEVEVIS

H.Scheidler

1.Anrecht

2002

NIRWANA

R.Woehl

1.Anrecht

2003

HUGIN

K.Hell

1.Anrecht

2004

TIMBERLEG

J.Sperber

1.Anrecht

2005

TINA TROIS X

U.Stegen

2.Anrecht

2006

FIRST SMILE

Th.Katscher

1.Anrecht

2007

nicht vergeben

 

 

2008

JUVENTA

U.Holstermann

1.Anrecht

2009

FIRST SMILE

Th.Katscher

2.Anrecht

2010

CUARTA

Ch.Evers

1.Anrecht

2011

nicht vergeben

 

 

2012

TEAMWORK

N.Kunzer

1.Anrecht

2013

RONJA

H.Rövensthal

1.Anrecht

2014

KOMPROMIX

M. Griem

1. Anrecht

2015

VELA

K. Hoffmann-Wülfing

1. Anrecht

2016

BALTIC V

J. Blöhdorn

1. Anrecht

2017

VENTUS OF AFRICA

W. B. v. Bismarck

1. Anrecht

2018

XBRAVE

Janine Blöhdorn

1. Anrecht

2019

XBRAVE

Janine Blöhdorn

2. Anrecht

 

 

  1. Damenpokal,

gegeben 1980 von Herrn Dr. Stegen für die Yacht, die ausschließlich von einer Damen­mannschaft geführt wird und die meisten berechneten Meilen zurücklegt. Besondere Bewerbung auf dem Logbuchblatt erforderlich.
Endgültig gewonnen 1987 von R. Herter mit der Yacht Morgenröte und neu gestiftet, 1990 von M.Kittlitz mit der Yacht WINDROSE und neu gestiftet, 1994 von G. Schliemann mit der Yacht THALASSA und neu gestiftet vom KYC.

 

2000

CHRISTIANA

T.Poleska

1.Anrecht

2001

CHRISTIANA

T.Poleska

2.Anrecht

2002

JUVENTA

B.Möller

1.Anrecht

2003

bis  2006  nicht vergeben

 

 

2007

OPA KÖNIG

T.Lüfting

1.Anrecht

2008

nicht vergeben

 

 

2009

nicht vergeben

 

 

2010

ALBERTINA

Ch.Overbeck

1.Anrecht

2011

bis  2013

nicht vergeben

 

2014

CORAZON

C. Rosenstein

1. Anrecht

2015 - 2019

Nicht vergeben

 

 

 

 

  1. Rund Fehmarn,

gegeben 1980 als Wanderpreis von der Gemeinde Laboe für die Yacht, welche die Insel Fehmarn umrundet und dabei Burgtiefe oder Burgstaaken angelaufen hat und die meisten berechneten Meilen zurückgelegt hat.

 

2000

und 2001 nicht vergeben

 

 

2002

TAMAM TAMAM

T.Bröning

1.Anrecht

2003

LILLE Ö

E.Vetter

1.Anrecht

2004

bis 2007 nicht vergeben

 

 

2008

MOULIN A VENT

N.Neuenroth

1.Anrecht

2009

bis    2016

nicht vergeben

 

2017

HANSE LEE

A. Broziat

1.Anrecht

2018 u. 2019

Nicht vergeben

 

 

 

  1. Familienpreis,

gegeben 1978 von der Mönkeberger Seglerkameradschaft für die Yacht, die ausschließlich von Angehörigen einer Familie gesegelt wird und die meisten berechneten Meilen zurück­legt hat. Besondere Bewerbung auf dem Logbuchblatt ist erforderlich. Endgültig gewonnen 1985 von U.Stegen mit der Yacht TINA und neu gestiftet von der MSK, 1993 endgültig gewonnen von W.Schattke mit der Yacht SIRRAH und neu gestiftet und 2016 endgültig gewonnen von P. Rüstemeier mit der Yacht GLISSANDA und von ihm neu gestiftet.

 

2000

5. REGENTAG

K.Wendt

1.Anrecht

2001

NEEDLES AND PINS

U.Münker

1.Anrecht

2002

nicht vergeben

 

 

2003

OCTOPUS

P.Rüstemeier

2.Anrecht

2004

nicht vergeben

 

 

2005

TINA TROIS X

U.Stegen

1.Anrecht

2006

und   2007

nicht vergeben

 

2008

TUTUNUI

J.Safarovic

1.Anrecht

2009

nicht vergeben

 

 

2010

FEDORA

P.Slezak

1.Anrecht

2011

FEDORA

P.Slezak

2.Anrecht

2012

GLISSANDA

P.Rüstemeier

3.Anrecht

2013

GLISSANDA

P.Rüstemeier

4.Anrecht

2014

EQUINOX

R. Lukoschus

1. Anrecht

2015

PAY NO MIND

S. Rathje

1. Anrecht

2016

GLISSANDA

P. Rüstemeier

5. Anrecht

2017

Nicht vergeben

 

 

2018

ODINE

Michael Arndt

1. Anrecht

2019

LGERTHA

Thomas Wenzel-Storjohann

1. Anrecht

 

 

  1. Company's Cup,

gegeben 1994 von der Werbeagentur Schaffhausen für die Yacht mit einer Mannschaft, die ausschließlich aus Mitarbeitern derselben Firma besteht und die meisten berechneten Seemeilen zurücklegt. Nachweis der Firmenzugehörigkeit und eine besondere Bewerbung auf dem Logbuchblatt ist erforderlich.

 

2000

Wincor Nixdorf mit TAMAM TAMAM

2.Anrecht

2001

nicht vergeben

 

2002

Wincor Nixdorf mit TAMAM TAMAM

3.Anrecht

2003

Allianz Versicherungs AG mit HUGIN

1.Anrecht

2004

nicht vergeben

 

2005

Allianz Versicherungs AG mit HUGIN

2.Anrecht

2006

nicht vergeben

 

2007

Allianz Versicherungs AG mit HUGIN

3.Anrecht

2008

nicht vergeben

 

2009

nicht vergeben

 

2010

HSH Nordbank mit LUISA

1.Anrecht

2011

nicht vergeben

 

2012

?? mit SPRINGBURN, Skipper N.Lukat

1.Anrecht

2013

Kendrion  Kuhnke GmbH mit ANLA  Skipper  O.Lehnert

1.Anrecht

2014

nicht vergeben (Preis nicht auffindbar)

 

2015

Fa. Rossmann mit WATERPROOF und Skipper M. Arnd

1. Anrecht

2016

Fa. Rossmann mit ODINE und Skipper M. Arnd

2. Anrecht

2017-

1018

Nicht vergeben

 

1019

CANTRA LIBRE   mit Skipper Jan Löhndorf

1. Anrecht

 

 

  1. Vereinscup

gegeben 2000 von der Firma Oleu-Segel für den Verein, von dem mindestens drei Boote an der Wettfahrt teilnehmen und gewertet werden und dessen drei beste Boote (Einrumpfboote) die größte Summe an berechneten Meilen erzielen. Segelt ein Skipper in mehreren Vereinen, so gilt die Teilnahme für den auf der Anmeldung erstgenannten Verein. Der Cup wird nur dann endgültig gewonnen, wenn der gewinnende Verein einen neuen Pokal stiftet.

 

2000

MSK mit Booten CONCUBINE, PHYLAX, TÖRN TO

2001

KYC mit Booten AEGIR, ESPADA, NEEDLES AND PENS

2002

KYC mit Booten AEGIR, ESPADA, ZUKUNFT IV

2003

MSK mit Booten CONCUBINE, PHYLAX, TIWANA

2004

nicht vergeben

2005

WVM mit Booten TINA TROIS X, SPONTAN, AURIGA

2006

MSK mit Booten CONCUBINE, TIMBERLEG, MATARENGI

2007

SVK mit Booten FIRST SMILE, MOULIN A VENT, RONJA

2008

SVK mit Booten FIRST SMILE, MOULIN A VENT, RONJA

2009

SVK mit Booten FIRST SMILE, MOULIN A VENT, TICARANTO 3

2010

KYC mit Booten CORONA, CUARTA, NEEDLES AND PINS

2011

WVM mit KISMET, RAAN, FEDORA

2012

ASV mit Booten NEEDLES & PINS, SPRINGBURN, ELLIDE

2013

SVK mit Booten FIRST SMILE, SULVA DE BOU XII, RONJA

2014

MSK mit Booten TEAMWORK, ANLA, ANJISAN

2015

MSK mit PAY NO MIND, TEAMWORK, GAMMEL DANSK,

2016

KYC mit den Yachten FRISIA V, TAFFI, HINDEN

2017- 2019

Nicht vergeben

 

 

 

  1. Mehrrumpfboot-Wanderpreis,

gegeben 1999 von der Firma Schultz-Segel für das Mehrrumpfboot, welches das größte Etmal ersegelt hat.

 

2000

SVEJEN

E. Wrangel

1.Anrecht

2001

bis  2019

nicht vergeben

 

 

 

  1. PHYLAX-Preis

gegeben 2004 von Dietrich Bremert aus Anlass der 30. Veranstaltung des 24-Stunden-Segelns. Dietrich Bremert hat an allen Wettfahrten teilgenommen, sein Boot hieß stets PHYLAX. Der Preis wird dem Boot zuerkannt, dessen Etmal dem „runden Etmal 100 Seemeilen am nächsten kommt.

 

2004

TIMBERLEG

J. Sperber

1.Anrecht

2005

VINGA

D. Petersen

1.Anrecht

2006

ALBERTINA

L. Rust

1.Anrecht

2006

ALBERTINA

L. Rust

2.Anrecht

2007

FLYING KANGAROO

A. Kraus

1.Anrecht

2008

CHRISTOPHER

D. Ernst

1.Anrecht

2009

HIPPOTAMUS

R. Lubbe

1.Anrecht

2010

ALBERTINA

Ch.Overbeck

1.Anrecht

2011

ANLA

O.Lehnert

1.Anrecht

2012

SIRIUS

W.Horst

1.Anrecht

2013

ALBERTINA

M.Brück

2.Anrecht

2014

FIRST SMILE

T. Katscher

1. Anrecht

2015

NEEDLES AND PINS

U. Münker

1. Anrecht

2016

PTA TREMBLES

M. Bartels

1. Anrecht

2017

ALPE BALTICA

J. Roider

1. Anrecht

2018

TOYBOX

Eiko Thiessen

1. Anrecht

2019

TRAMONTANA

Jörn Randt

1. Anrecht

 

 

  1. Double-Hand-Preis

gegeben 2007 vom Wettfahrtkomitee für das Boot, welches „Double-Hand“, d.h. nur mit zwei Besatzungsmitgliedern, das größte Etmal ersegelt hat. Eine besondere Bewerbung auf dem Logbuchblatt ist erforderlich. 2016 Endgültig gewonnen von J. Halberg mit der Yacht HINDEN und von ihm neu gestiftet.

 

2007

RONJA

H.Rövensthal

1.Anrecht

2008

CHRISTOPHER

D.Ernst

1.Anrecht

2009

SARTORI

H.Witt

1.Anrecht

2010

nicht vergeben

 

 

2011

LUISA

A.Ehlert

1.Anrecht

2012

nicht vergeben

 

 

2013

ANLA

O.Lehnert

1.Anrecht

2014

HINDEN

J. Halberg

1. Anrecht

2015

HINDEN

J. Halberg

2. Anrecht

2016

HINDEN

J. Halberg

3. Anrecht

2017

VMAX

F. Buhse

1.Anrecht

2018

COMPROMIX

Malte Griem

1.Anrecht

2019

LAGERTHA

Thomas Wenzel-Storjohann

1.Anrecht

 

 

  1. Juniors Cup

gegeben 2008 vom Wettfahrtkomitee für das Boot, dessen Crewmitglieder alle im Alter von 12 bis unter 30 vollendeten Lebensjahren sind und das größte Etmal ersegelt haben. Wenn keine Crew diese Bedingung erfüllt, wird der Preis an das Boot vergeben, dessen Crewmitglieder im Altersdurchschnitt von unter 30 vollendeten Lebensjahren sind und das größte Etmal ersegelt haben. Eine besondere Bewerbung mit Altersangabe auf dem Logbuchblatt ist erforderlich.

 

2008

CARAMBOLAGE

A.Pinnow

1.Anrecht

2009

TICARANTO 3

A.Pinnow

2.Anrecht

2010

JOHANNA

Kienberger

1.Anrecht

2011

ELLIDE

T.Breitling

1.Anrecht

2012

TEAMWORK

N.Kunzer

1.Anrecht

2013

MOJO

M.Bogacki

1.Anrecht

2014

nicht vergeben

 

 

2015

ALBERTINA

M. Brück

1.Anrecht

2016 - 2017

nicht vergeben

 

 

2018

MORENA

Robert Kunzendorf

1.Anrecht

2019

Nicht vergeben

 

 

 

 

  1. Seniors Cup

gegeben 2008 vom Wettfahrtkomitee für das Boot, dessen Crewmitglieder alle im Alter von mindestens 60 vollendeten Lebensjahren sind und das größte Etmal ersegelt haben. Wenn keine Crew diese Bedingung erfüllt, wird der Preis an das Boot vergeben, dessen Crewmitglieder im Altersdurchschnitt von mindestens 60 vollendeten Lebensjahren sind und das größte Etmal ersegelt haben. Eine besondere Bewerbung mit Altersangabe auf dem Logbuchblatt ist erforderlich.

 

2008

CHRISTOPHER

D.Ernst

1.Anrecht

2009

bis 2013

nicht vergeben

 

2014

TOPAS

F. Kaup

1. Anrecht

2015 - 2019

Nicht vergeben

 

 

 

 

  1. Rote Laterne,

gegeben 2009 von F. Krupinska als Ersatz für den von ihm mit der Yacht MAITRESSE 2008 endgültig gewonnenen Etmal-Preis. Der Preis geht an das Boot, das innerhalb des Wertungszeitraums als letztes über die Ziellinie geht und noch gewertet wird.

 

2009

LONGO MAI

Th.Jung

1.Anrecht

2010

JOHANNA

Kienberger

1.Anrecht

2011

KISMET

D.Petersen

1.Anrecht

2012

PETITE MAITRESSE

F.Krupinska

1.Anrecht

2013

AVANTI

U.Liehr

1.Anrecht

2014

CORAZON

C. Rosenstein

1. Anrecht

2015

SANTANITA

B. Andratzek

1.Anrecht

2016

FRISIA V

D. Schrage

1. Anrecht

2017

VENTUS OF AFRICA

W. B. v. Bismarck

1. Anrecht

2018

XBRAVE

Janine Blöhdorn

1. Anrecht

2019

XBRAVE

Janine Blöhdorn

2. Anrecht